Fr 04. Nov. „Ke Witz“ mit Bänz Friedli

Der „Salzburger Stier“ in Thal: Bänz Friedli

Grosse Bühne am Freitag, 04. November im Saal des Restaurants Ochsen: Der bekannte Schweizer Autor, Kabarettist und Preisträger des Salzburger Stiers 2015, Bänz Friedli, ist zu Gast in Thal. Er zeigt sein brandneues Programm
«Ke Witz! Bänz Friedli gewinnt Zeit».

baenz_friedli_erhaelt_den_kabarettpreis_salzburger_stier@1x[1]baenz_friedli_live-kEin Mann des Wortes
Bänz Friedli, 1965 in Bern geboren, lebt als Hausmann, Autor und Kabarettist mit seiner Frau und den beiden Kindern in Zürich. Von 1983 bis 2005 arbeitete er hauptberuflich für Presse, Radio und TV in den Bereichen Sport und Populärkultur, unter anderen war er während zehn Jahren Redaktor beim Nachrichtenmagazin «Facts». Den meisten Leuten bekannt sein dürfte er aber durch seine legendäre Kolumne im Migros Magazin, welche er seit 2005 regelmässig schreibt, oder durch sein erstes Programm «Gömmer Starbucks?», das ein Riesenerfolg war.

Mehr als Klamauk
Seit dem Sommer 2016 ist der Kabarettist mit grossem Erfolg unterwegs mit seinem neuen Programm «Ke Witz!». Weil das Leben die absurdesten Geschichten schreibt, schöpft Bänz Friedli als geübter Beobachter aus dem Alltag. Mit Leichtigkeit und Rasanz spürt er dem Irrsinn der Jetztzeit nach, stellt er fest, dass wir vor lauter zeitsparender Hilfsmittel immer mehr Zeit verlieren, und fragt sich, weshalb manche Vereinfachungen so kompliziert sind, dass heute schon vor dem Zvieri beginnen sollte, den Fernseher in Gang zu setzen, wer abends die «Tagesschau» sehen will. In seinem erzählerischen Kabarett schlägt der Preisträger des «Salzburger Stiers» 2015 einen ureigenen Tonfall an, als Entertainer weiss er auf Orte und Gegebenheiten einzugehen, jeder Abend ist ein Unikat, bald nachdenklich, bald zum Brüllen komisch.

«Nicht nur charmant, witzig und lustvoll – sondern auch nachdenklich, philosophisch, provokant», befand die «Berner Zeitung». Der «Tages-Anzeiger» schrieb: «Es ist ein frischer Witz, kohlensäurehaltig gewissermassen. Friedlis beste Eigenschaften sind die exakte Beobachtung kleiner Details und das Musikgehör für Tonfälle.» Und der Altmeister Emil Steinberger urteilt: «Bänz Friedli sorgt für eine Blutauffrischung im Schweizer Kabarett – eine kulturelle Wohltat!»

Bänz Friedli ist live zu erleben
am Freitag, 04. November 2016 um 19.30 Uhr im Saal des Restaurants Ochsen, Thal.

Türöffnung:     18.45 Uhr (kein Vorverkauf, keine Reservationen)

Eintritt:            Fr. 15.–  (Nichtmitglieder Fr. 20.–),
Jugendliche bis 18 Jahre Fr. 5.– (Fr. 10.–)
Abo-Besitzer gratis.

Bild: Bänz Friedli in seinem Element